Auswahlkriterien

Sie sind hier

Auswahlkriterien der GfÖ Preise

Horst-Wiehe-Förderpreis

Beschreibung: Herausragende wissenschaftliche Arbeiten über ökologische Themen. Berücksichtigt werden Arbeiten junger Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler bis zur erfolgten Habilitation, aber auch hervorragende Dissertationen.

- Ökologischer Erkenntnisgewinn/Innovation
- Trans- und Interdisziplinärer Mehrwert oder außerordentlich innovativ in der Disziplin
- Eigenständigkeit der Arbeiten
- welchen Beitrag mit welchen Publikationen
- Innovative Forschungsprojekte
- Alleinstellungsmerkmal und/oder Vielfalt
- Engagement bei außeruniversitären Aktivitäten
- Gleichstellung (siehe Details bei den Kriterien des Dissertations-Förderpreises)
- Themenvielfalt (siehe Details bei den Kriterien des Dissertations-Förderpreises)
- Arbeiten (Publikationen/Projekte) können, aber müssen nicht über die Dissertationsschrift hinausgehen
- Anwesenheit bei der Preisverleihung wird erwartet

Dissertations-Förderpreis

Beschreibung: Herausragende Dissertationen über ein ökologisches Thema.

- Ökologischer Erkenntnisgewinn/Innovation
- Trans- und Interdisziplinärer Mehrwert oder außerordentlich innovativ in der Disziplin
- Eigenständigkeit der Arbeiten
- welchen Beitrag mit welchen Publikationen - Promotionsdauer
- Hervorragend beurteilte Promotion
- Form der Darstellung
- Alleinstellungsmerkmal und/oder Vielfalt
- Gleichstellung (wenn alle anderen Kriterien gleich gerankt sind, werden i.d.R. Frauen oder Wissenschaftler in schwierigen Situationen z.B. Pflege eines Familienmitgliedes vorrangig berücksichtigt. Dabei wird aber auch berücksichtigt, dass der Preis über einen längeren Zeitraum möglichst an Frauen und Männer vergeben wird)
- Themenvielfalt (wenn KandidatInnen gleich gerankt sind, soll zu Gunsten einer hohen Themenvielfalt der letzten Jahre entschieden werden)
- Abschluss der Arbeit soll nicht länger als 1 Jahr zurückliegen
- Anwesenheit bei der Preisverleihung wird erwartet

Master-Förderpreis

Beschreibung: Herausragende Masterarbeiten über ein ökologisches Thema.

- Ökologischer Erkenntnisgewinn/Innovation
- Trans- und Interdisziplinärer Mehrwert oder außerordentliche innovativ in der Disziplin
- Eigenständigkeit der Arbeiten
- Hervorragend beurteilte Masterarbeit
- Form der Darstellung
- Alleinstellungsmerkmal und/oder Vielfalt
- Gleichstellung (siehe Details bei den Kriterien des Dissertations-Förderpreises)
- Themenvielfalt (siehe Details bei den Kriterien des Dissertations-Förderpreises)
- Abschluss der ausgezeichneten Arbeit soll nicht länger als ein Jahr zurückliegen
- Anwesenheit bei der Preisverleihung wird erwartet

Projekt-Förderpreis

Beschreibung: Herausragende Anwendungsprojekte z.B. im Bereich Naturschutz oder Technologie zur Förderung einer nachhaltigen Nutzung von Ressourcen oder transdisziplinäre Forschungsprojekte mit Anwendungsresultaten.

- Innovative Lösungsansätze sollten erkennbar sein
- Zusammenarbeit verschiedener Bereiche (e.g. Naturschutz, Industrie) wird als besondere Herausforderung gewertet
- Zukünftige Herausforderungen, die aus dem Projekt heraus sichtbar werden, sollten formuliert sein
- Gleichstellung
- Die Umsetzung des ausgezeichneten Projektes soll nicht länger als ein Jahr zurückliegen
- Anwesenheit eines Projektteilnehmers bei der Preisverleihung wird erwartet

Poster- und Fotopreis

Bewertung und Stimmabgabe durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrestagung. Auch hier wird die Anwesenheit bei der Preisverleihung erwartet.